Mirno More

ships

Friedensflotte Mirno More

„Mirno More“ ist ein kroatischer Gruß der Seefahrer und bedeutet „friedliches Meer“ Seit 2012 nimmt der Offene Kinder- und Jugendtreff Freiraum als Teil von Mirno More Nürnberg an der Friedensflotte, Europas größtem Segelprojekt für benachteiligte Kinder- und Jugendliche in Kroatien teil. Zusammen mit über 100 weiteren Booten aus ganz Europa setzen wir ein Zeichen für Frieden und Toleranz und werfen Jahr für Jahr nationale und soziale Grenzen und Vorurteile über
Bord.

 

 

dsc03082Die Friedensflotte Mirno More wurde 1994 gegründet, um Kindern und Jugendlichen aus dem damals vom Krieg erschütterten Gebieten des ehemaligen Jugoslawiens, ihre traumatischen Erlebnisse vergessen zu lassen. Heute will die Flotte mit Kindern und Jugendlichen unabhängig von deren sozialen oder kulturellen Herkunft die Möglichkeit bieten Toleranz und friedliche Konfliktlösung zu trainieren und Freundschaften über ethische und soziale Grenzen hinweg zuschließen.
img_7610-kopieDass die Friedensflotte nicht an Aktualität verloren hat, zeigen die derzeit weltweiten Konflikte. Um so wichtiger sehen wir die Aufgaben mit Kindern und Jugendlichen beim Segeln zu trainieren, wie man nur als Team gemeinsam voran kommt und mit Toleranz Vorurteile symbolisch über Bord werfen kann. Die Schüler*innen werden von den pädagogischen Fachkräften und ehrenamtlichen Betreuern begleitet. Die Kunst des Segeln zeigen uns ebenfalls ehrenamtlich agierende Skipper, die mit viel Geduld nautische Grundlagen vermitteln und auch mal das Steuer an die Schüler*innen aus der Hand geben.

Die Mirno More Gruppen und Teilnehmer*innen

pict1pict2pict3pict4

dsc00705Die Teilnehmer*innen sind Schüler*innen der Friedrich-Wilhelm-Herschel Mittelschule aus der Nürnberger Südstadt. Viele Kinder und Jugendliche, die dort aufwachsen, haben selbst eine unterschiedliche Muttersprachen oder verschiedene kulturelle Hintergründe in ihren Familien. Unsere Crew an Bord ist bereits multinational.

 

glogauer-schuleGemeinsam mit unseren Partnerbooten von der Glogauer Schule Nürnberg und einem Boot mit Schüler*innen aus dem Kosovo, einem Projekt unseres Mutterverbandes AWO Kreisverband Nürnberg e.V., fahren wir gemeinsam unter der Flagge von Mirno More Nürnberg.

 

logo-nbgWir bereiten die Kinder und Jugendlichen als Team vor und erhalten seglerische Unterstützung vom Yacht Club Noris, der den Schüler*innen beim Schnuppersegeln einen ersten Einblick bietet, wie ein Segelboot funktioniert. Damit all dies möglich ist, danken wir der Stadt Nürnberg, die den größten Teil der Finanzierung des Projektes mit einem Zuschuss stellt.

Dank gilt auch allen bisherigen Sponsoren, Spendern und ehrenamtlichen für ihr Engagement. Auch Sie können Förderer mit einer Spende werden:

FRIEDENSFLOTTE mirno more Nürnberg e.V.
VR Bank Nürnberg
IBAN: DE82 7606 0618 0000 0206 05
BIC: GENO DE F1 N02